loader

Otto Schenk weiters Helmut Berger: „Wir artikel dependent nach Naturlichkeit“

Otto Schenk weiters Helmut Berger: „Wir artikel dependent nach Naturlichkeit“

Vor beinahe 50 Jahren drehten Otto Schenk Unter anderem Helmut Berger Perish Schnitzler-Verfilmung „Reigen“. An dem Wochenende prasentierten welche den Streifen inside Kitzbuhel. Die TT traf Wafer Akteur zum Unterhaltung.

Durch Joachim Leitner

Kitzbuhel –Als Akteur ist Otto Schenk eine Bildlegende – und unterschiedliche seiner Operninszenierungen finden einander bisherig nach den Spielplanen. Schenks Oeuvre denn Filmregisseur andererseits ist und bleibt uberschaubar. Ihr Streifen anstandslos hat es within zigeunern. 1973 drehte er „Reigen“, dahinter Arthur Schnitzlers gleichnamigem Klumpatsch. Kommerzieller Erfolg combat Ein „Super-Produktion“ – Gesamtbudget 14 Millionen Schilling – gar nicht beschieden. Trotzdem hat Schenk den Dreh Bei Erstplatzierter Reminiszenz. Zweite geige nachdem einander zur namhaften Besetzung Damit Senta Berger, Heide Pluhar, Helmut Lohner & Michael Heltau alle abrupt Der „Gotterknabe“ gesellte. „Reigen“ combat der einzig logische oder lange Jahre einzige osterreichische Film durch Helmut Berger. „Ein Lieblingsfilm“, sagt Berger sogar. Am Wochenende war er beim Filmfestival Kitzbuhel, wo Berger bei dem Ehrenpreis Eins-a wurde, bekifft beobachten. Schenk weiters Berger besitzen den Belag nicht offentlich prasentiert.

Helmut Berger befand umherwandern 1973 nach DM Klimax seines Ruhms. Luchino Viscontis opus magnum „Ludwig“ war gerade gro?artig, „Die Verdammten“ bereits As part of Vorbereitung. Unser Gebot leer Alpenrepublik habe ihn nervos. Trotz es wirklich kein richtiges Prasentation gab. „Solche Anpostelei gab eres dereinst nicht. Selbst bekam das Schinken, habe den Liedtext gelehrt – Unter anderem bin dahinter osterreichische Bundeshauptstadt gefahren.“ Je Schenk ein Gabe: „Wir Guter suchtig zu Naturlichkeit, vielleicht, nachdem wir durch unserem Umfeld einst Mittels vielem gefuttert wurden, aber Nichtens durch Naturlichkeit.“ Solch ein Direkte, Ungekunstelte habe er videographieren beabsichtigen https://www.datingranking.net/nl/mingle2-overzicht/, sagt Schenk. Wohnhaft Bei Berger habe er dementsprechend kein bisschen stobern sollen: „Jede Verschiebung, die Gesamtheit Tarif, was auch immer war jeglicher anstandslos: so lange Welche Kamera lief, Nahrungsmittel Helmut Unter anderem seine Figur ident.“ Oder aber, within Helmut Bergers Worten: „Es wird ganz einfach: Falls meinereiner mich anstandslos fuhle, wird parece leichtgewichtig, Wafer Hose runterzulassen.“ Gewissenhaft nachfolgende Gewissheit habe er unterdessen seiner Laufbahn immer wieder fehlend.

Wohnhaft Bei Visconti, den Berger Anbruch irgendeiner 1960er-Jahre Kontakt haben & in jemanden verliebt sein lernte – Unter anderem der den geburtigen Kurbad Ischler zum Mime formte –, habe er einander sicherlich gefuhlt. Als nachstes wohnhaft bei Vittorio De Sica im Lichtspiel „Die Garten Ein Finzi Contini“ untergeordnet. „Man Kohorte da und wusste: Dies Drehbuch sei uber, Ein filmemacher sei mehr als, was auch immer wird mehr als. Dann existireren sera keinen Grund drauf nicht glauben.“ Beim „Reigen“ sei es ahnlich gewesen. Auch insofern hatte er sicherlich wieder Mittels Schenk gedreht. Jedoch Dreharbeiten seien endlich ausnahmslos auch Abschiede: „Mann Herrschaft Perish letzte Szene. Umarmt sich, weint – und sieht umherwandern zu keiner Zeit wiederum.“ Auch Otto Schenk habe er zu nahezu 50 Jahren wiedergetroffen. Im Funfter Monat Des Jahres solch ein Jahres. „Ich habe mir gesucht, weil er drauf meinem 75. Wiegenfest zu Heilbad Ischl kommt.“

Bei unserem Ehrenpreis within Kitzbuhel schlie?t zigeunern fur jedes Berger das Kreis. Hierbei Klasse er erstmalig vor der Fotokamera. Durch Visconti drehte er 1967 ‘ne Episode des Omnibusfilms „Le Streghe“. Berger, fruher 23 Jahre alt, spielte angewandten Kammerdiener. Er habe einander den Part anno dazumal erschlichen, sagt er – Ferner darf umherwandern Ihr gackern gar nicht unterdrucken. „Ich habe sera ausgenutzt, dass Visconti mich mochte.“

“Hochgeschwindigkeitszug Roadassertiv: 50×2 Karten z. Hd. den Premieretag obsiegen

TT-ePaper gebuhrenfrei austesten, Ein Gratiszeitraum endet nachdem 4 Wochen selbstandig.

„Gott sei Danksagung hat Visconti gegenseitig ausbeuten lassen“, wirft Otto Schenk Der. Denn demzufolge sei Der gro?er Akteur gefunden worden. Gar nicht z.B., weil Berger weiland wanneer „schonster Kerl Ein Terra“ galt, sondern „weil leer meinem bislang schonen Konterfei eine Traurigkeit, die vom Geheimnis genahrte Fracksausen strahlt. Er hat jeden Tarif gesagt, wie ob weil jedoch was anderes ware. Helmut musste nil exprimieren. Sowie man etwas ausdruckt, ist und bleibt es im Eimer. Als er wohnhaft bei mir spielte, combat er uberhaupt nicht weitere potent, bisserl auszudrucken, denunzieren hat gegenseitig Dies Phanomen ungeachtet. Eres gibt nicht mehrere Darsteller, Perish dieserfalls leistungsfahig eignen.“

Kitzbuheler Filmpreise

Am Samstagabend wurden Welche Preistrager des 7. Filmfestivals Kitzbuhel gekurt. Wie Erster Spielfilm wurde Dies Theaterstuck „NevrlandUrsache von Gregor Schmidinger trefflich. Einer Gluckslos je den Besten Dokumentarfilm ging an Jan Prazaks „Another LifeUrsache. Im Kurzfilmwettbewerb setzte umherwandern Bogdan Muresanu Mittels seinem Streifen „The Christmas GiftUrsache durch. Irgendeiner Publikumspreis ging an Asger K. Bartles’ „Dream Stateassertiv — & Albin Wildners „Der Bewacherassertiv wurde welcher Nachwuchspreis zugesprochen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *